Registry - Spaß
 

 

Inhalt
  

 
0. Hinweise  
 
1. Menues frisieren
2. Explorer-Linien einfärben  
 
3. Kontextmenue ergänzen
4. Bitmap-Vorschau  
 
5. Verknüpfung mit......

6.

Exploreransicht aktualisieren  
  

7.

Schnellansicht erweitern
8. Kontext der Startschaltfläche erweitern  
  
9. Desktop-Elemente umbenennen
10. Eigene Tips für den Start   
  
11. Gif und JPG-Vorschau in Windows (Standard wiederherstellen)
12. Die "Favoriten" im Menü "Start" ausblenden. 13. Nach dem CD brennen starten CDs nicht mehr automatisch - Fehler beheben.

    
Diese Seite wird ständig erweitert. Wiederkommen lohnt sich !
  

  

WARNUNG !

Die Windows-Registry ist nicht der richtige Ort für eigene Versuche, wenn man nicht genau weiß was man anrichtet. Ohne Registry kein Windows. Du mußt genau wissen was Du tust ! Diese Anleitungen hier sind von mir getestet und OK. !
Ich übernehme keine Garantie.

Und jetzt trotzdem viel Spaß !

Ein Hinweis : Alle beschriebenen Vorgänge kannst Du ausführen während Du diese Zeilen liest. Also in einem zweiten Fenster. Einfach die Größe anpassen und los..... !
           

Top
  

Spaß 1: Startmenue "frisieren"

Wenn man sich bei Win95/98 im Startmenue befindet, genehmigen sich die Menues eine kleine Pause bevor sie aufklappen. Das kann man abstellen.

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)
          
Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Es wird der Registry-Editor gestartet, sieht fast aus wie der Windows-Explorer.

Jetzt findet man auf der linken Seite des Fensters mehrere Einträge. Eimal auf das Pluszeichen vor HKEY_CURRENT_USER klicken. Der Verzeichnisbaum öffnet sich. Dann klick auf das Pluszeichen vor Control Panel, auch dieser öffnet sich. Dann Desktop markieren. Das heißt direkt anklicken, nicht auf das Pluszeichen davor ! Dann Rechtsklicken auf den Eintrag Desktop. Im Kontextmenue den Eintrag Neu und dann Zeichenfolge auswählen. Sobald man Zeichenfolge anklickt, erscheint im rechten Fenster ein Eintrag Neuer Wert#1. Dieser Eintrag ist jetzt blau hinterlegt. Ohne zu klicken einfach den Eintrag schreiben, MenuShowDelay (bitte genau so). Dann ein klick in den freien Raum im Fenster. Es ist fast fertig. Jetzt nur noch rechtsklicken auf MenuShowDelay, im Kontextmenue ändern auswählen. In das erscheinende Eingabefeld gibt man eine Zahl von 1-9 ein, wobei 1 schneller ist. Die Eingabe bestätigen, und dann alle Fenster schließen. Nach dem Neustart des Systems werden die Menues selbst dem besten Mausartisten schnell genug reagieren. Man kann alles rückgängig machen indem man den Wert MenuShowDelay einfach löscht. Aber wieso sollte man so was tun ?
                

Top
  
 

Spaß 2: Explorer-Linien einfärben

Wieso müssen die Verzeichnisbaum-Linien im Explorer eigentlich immer Schwarz sein ? Man kann hier auch eine andere Farbe vergeben.

Voraussetzung : 1 mal muß man in der Systemsteuerung unter Anzeige/Darstellung ein paar Farben für Teile des Desktop bereits geändert haben, weil sonst der unten genannte Eintrag in die Registry von Windows noch nicht geschrieben wurde. Man kann den Eintrag zwar von Hand auch vornehmen, ändert man danach jedoch Farben o.ä. wird unser Eintrag von Windows einfach Überschrieben.

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)
     
Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet.

Diesmal muß man nur nach einem vorhandenen Schlüssel suchen. Das ist einfach. Beim öffnen des Editors ist der Eintrag Arbeitsplatz markiert. Das ist Ok. Die Suche beginnt immer am markierten Eintrag. Im Menuepunkt bearbeiten suchen auswählen. In das erscheinende Eingabefeld Graytext eingeben. Die Registry wird nun nach diesem Eintrag durchsucht. Wenn der Eintrag gefunden ist, sieht man in der rechten Fensterhälfte den markierten Eintrag Graytext. Der zugehörige Wert ist Normalerweise "128 128 128". Durch einen Rechtsklick auf Graytext kann man diesen Wert ändern. Alle Farben werden dreistellig eingegeben außer dem Wert 0 für keinen Farbanteil. Maximalwert für einen Farbanteil ist 255. Es kommt das RGB Farbschema zum Einsatz. "0 0 255" = Blau, "0 255 0" = Grün, "255 0 0" = Rot. Danach alle Fenster schließen, und Windows neu starten. Fertig.

!! Der Eintrag Graytext hat auch Auswirkungen darauf wie in den Menues der meisten Windows-Programme die deaktivierten Menue-Einträge aussehen !! Ist aber reine Optik, und ich finde sie gut. Reine Geschmackssache. Auch diese Änderung kann man Rückgängig machen, einfach den Wert "128 128 128" = Standard setzen.

Top
    
  

Spaß 3: (produktiv) DOS-Box im Kontextmenue

Wenn man sich irgendwo im Explorer von Windows bewegt, und aus irgendeinem Grund das Bedürfnis hat einen DOS-Befehl einzugeben, ist das nicht einfach. Normalerweise muß man an MS-DOS Eingabeaufforderung anfangen und sich dann wieder bis in das Verzeichnis durchkämpfen, wo man etwas eingeben wollte. Das geht auch mit einer Eingabeaufforderung im Kontextmenue der rechten Maustaste.

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)
      
Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet. Diesmal öffnet man den HKEY_CLASSES_ROOT mit einem klick auf das Pluszeichen davor. Dann geht man die Reihe der Einträge runter bis zum Eintrag Folder. Wieder einen klick auf das Pluszeichen davor. Jetzt zum Eintrag shell, und erst auf das Pluszeichen davor klicken. Dann direkt mit rechter Maustaste auf shell klicken. Im Kontextmenue wählt man NEU und dann Schlüssel. Den neuen Schlüssel bitte in dosfromhere umbenennen. In der rechten Fensterhälfte findet man einen Eintrag Standard, darauf einen Doppelklick. In den Kasten der sich jetzt öffnet, gibt man den Namen ein, der später angezeigt werden soll. Gut ist z.B. DOS-Box. Mit OK bestätigen. Danach auf den Schlüssel dosfromhere rechtsklicken, und wieder NEU und Schlüssel auswählen. Diesmal muß der neue Schlüssel in command umbenannt werden. Jetzt noch einen Doppelklick auf Standard in der rechten Fensterhälfte und dann bitte genau eingeben :   command.com /k cd %L     Ist das geschehen, einfach alle Fenster schließen, einschließlich des Editors. Ab sofort steht uns DOS vom Kontextmenue der rechten Maustaste überall im Explorer zur Verfügung. Eventuelle Fehlermeldungen beim starten der Dosbox kann man ignorieren, sie beziehen sich auf das jetzt nicht aktive DOS-Format für Dateinamen/Ordnernamen, angezeigt werden aber die vollständigen, langen Windowsnamen. Extragut also !
      

Top
    
   

Spaß 4: Bitmap-Vorschau

Bildervorschau für Bitmap-Format einrichten. Es wäre doch manchmal von Vorteil, wenn man anstelle des Symbols für eine Bitmap-Datei im Explorer gleich eine Miniansicht des Bildes hätte. Das kann man sich ganz einfach einrichten.

Hinweis : Nach dieser Anleitung nur möglich wenn beim Anklicken einer Bitmap-Datei automatisch das mit Windows gelieferte Paint geöffnet wird. Hat man dagegen ein Grafikprogramm das sich dieses Format .bmp zuordnet (Corel Draw, Paintshop Pro, o.ä.) ist es schwieriger, und deswegen hier nicht so einfach zu erklären. Fragen gerne per E-Mail.

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)
          
Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet. Diesmal öffnet man den HKEY_CLASSES_ROOT mit einem klick auf das Pluszeichen davor. Man sieht nun alle registrierten Dateiendungen, Programme usw. Jetzt sucht man nach dem Eintrag Paint.Picture, das ist ein großes Stück weiter unten. Man klickt einmal auf das Pluszeichen vor dem Eintrag. Es erscheint unter anderen der Schlüssel Defaulticon. Diesen bitte durch einen Klick markieren. In der rechten Fensterhälfte lautet der sogenannte Wert für diesem Schlüssel  "C:\Progra~1\Zubehör\MSPaint.exe,1" . Diesen Wert ändert man durch Doppelklick auf den Eintrag Standard in der rechten Fensterhälfte. Es erscheint ein Eingabefeld. Man ändert den Eintrag auf %1 . Das wars schon. Jetzt noch mit OK bestätigen, alle Fenster schließen und Compi neu starten. Ab sofort sieht man im Explorer kleine Miniaturansichten der Bitmap-Bilder. (z.B. im Ordner Windows).

Man kann auch dies wieder rückgängig machen. Einfach den oben genannten Standardeintrag wiederherstellen. Fertig.
         

Top
     
  

Spaß 5 : Verknüpfung mit......

Wenn man unter Windows eine Verknüpfung zu irgendeiner Datei, oder einem Programm erstellt, lautet es immer "Verknüpfung mit..[Programm, Datei]". Das ändert man meist sowieso gleich wieder. Oder man sagt Windows einfach, wie man es gerne hätte.

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)

Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet. Diesmal öffnet man den HKEY_CURRENT_USER mit einem klick auf das Pluszeichen davor. Dann in der Reihenfolge die weiteren Einträge öffnen : Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion. Dann markiert man den Eintrag Explorer. Auf der rechten Fensterseite klickt man rechts auf link, dann auf ändern. Dann den Wert 00000000 eingeben. Editor schließen. Ab sofort werden die neuen Verknüpfungen ohne den lästigen Zusatz erstellt.
        

Top
     
   

Spaß 6: Ansicht im Explorer aktualisieren

Wenn man im Explorer Verzeichnisse kopiert, erstellt oder ähnliches, kann man zwar das neue Verzeichnis in der rechten Fensterhälfte sehen, links fehlt der Eintrag aber noch. Eine Aktualisierung der Ansicht erfolgt erst beim drücken der Taste F5, oder beim nächsten öffnen des Explorers. Das ist schon lästig. Diese Verzögerung ist ein Schutzmechanismus für sehr langsame Rechner. Also nicht mehr besonders angesagt. Automatisch aktualisieren wäre doch besser, oder ?

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)
       
Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet. Diesmal öffnet man den HKEY_LOCAL_MACHINE mit einem klick auf das Pluszeichen davor. Dann wieder die weiteren Einträge öffnen : System\CurrentControlSet\Control. Wenn man da angelangt ist, sucht man den Eintrag Update, und markiert diesen mit einem Klick. In der rechten Fensterhälfte wird der Eintrag UpDateMode sichtbar. Diesen Eintrag klickt man doppelt an, und ändert den Wert von 01 auf 00. Editor schließen, neu starten, fertig. Jetzt ist die Ansicht immer aktuell.
     

Top
    
   

Spaß 7: Schnellansicht erweitern

Manchmal wäre es praktisch, wenn die Schnellansicht (Quickview) etwas mehr könnte. Das kann man recht einfach bewerkstelligen, da lassen sich dann die meisten Dateien öffnen. Allerdings ist nicht immer sehr aufschlußreich, aber immer mal einen Versuch wert.

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)

Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet. Diesmal öffnet man den HKEY_CLASSES_ROOT mit einem klick auf das Pluszeichen davor. Gleich der erste Schlüssel, der einem da begegnet ist das Sternchen * . Mit der rechten Maustaste draufklicken, und einen neuen Schlüssel anlegen. Den nennt man dann Quickview . Der neue Schlüssel wird mit linker Maustaste markiert. In der rechten Fensterhälfte ist der Eintrag Standard zu sehen. Darauf doppelt klicken, und den Wert * (Sternchen) vergeben.

Top
     
   

Spaß 8: Kontextmenue für Startschaltfäche ergänzen

Dieser Eintrag ist dann doch etwas einigermaßen geniales. Wenn man mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start klickt, öffnet sich ein Kontextmenue, das gerademal die Punkte Öffnen, Explorer und Suchen enthält. Wenn man da jetzt Word, Excel, oder ein anderes oft verwendetes Programm öffnen könnte ........ Dann aber los !! Hier wird sinnigerweise der Registry-Editor eingefügt.

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)

Diesmal braucht es eine kleine Vorbereitung. Den Pfad des Programms, das man öffnen will sollte man sich zuvor notieren, ganzgenau natürlich. Dazu sucht man sich die entsprechende .EXE-Datei. Der Pfad dorthin wird am besten aufgeschrieben. In diesem Fall ist das C:\Windows\Regedit   Das ist schon alles.

Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet. Jetzt den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE mit einem klick auf das Pluszeichen davor öffnen. Dann hintereinander die Einträge öffnen: Software\Classes\Directory\Shell. Den Schlüssel Shell im linken Fenster mit der rechten Maustaste anklicken, dann Neu und Schlüssel wählen. Diesen neuen Schlüssel Regedit nennen. In der rechten Fensterhälfte wird ein Eintrag Standard erscheinen, diesen Eintrag doppelt anklicken, und den Wert Registrier-Editor vergeben. Das wird der Name der später im Menue angezeigt wird.
Jetzt ist es fast fertig. In der linken Fensterhälfte den Schlüssel Regedit mit der rechten Maustaste anklicken, diesmal soll der Schlüssel Command heißen (nicht anders). Jetzt muß nur noch anstelle des Wertes Standard in der rechten Fensterhälfte (wieder durch doppelklick darauf) der Wert angegeben werden der dem Pfad des Programmes entspricht. Hier also C:\Windows\Regedit    Die Dateiendung .exe kann ruhigen Gewissens weggelassen werden. Jetzt den Registriereditor schließen, und einfach mal testen, wie das neue Menü jetzt aussieht.
Hinweis für Tastatur-Freaks: Wenn man in den Namen des Menueeintrages Registrier-Editor, der vorhin erstellt wurde, vor einen Buchstaben das Zeichen & einfügt, wird dieser Buchstabe im Menue unterstrichen dargestellt, und kann dann per Tastatur ausgewählt werden. Bitte darauf achten, das jeder Buchstabe in einem Menue nur einmal vergeben werden darf. Also mal nachsehen, welcher Buchstabe bei den anderen Einträgen im Menue unterstrichen sind. Beispiel: Re&gistrier-Editor , kann dann mit Alt+G geöffnet werden.
     

Top
   
  

Spaß 9 : Die Standard-Desktop-Elemente umbenennen

Das kann ganz witzig sein, wenn Dir die normalen Wörter wie Netzwerkumgebung, Systemsteuerung oder Papierkorb auf den Nerv gehen. Nenne Sie doch einfach wie Du willst. Es ist sehr einfach.

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)
     
Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet.  

Einfach im Menu "Bearbeiten" den Punkt "Suchen" auswählen. Da gibt man dann die Bezeichnung des Objektes ein, das man geändert haben will. Man kann sich auch manuell  zum Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID durchhangeln. Egal wie, man kommt in diesem Schlüssel an (bitte nochmal zur Sicherheit nachsehen). Wenn das gesuchte Objekt gefunden ist, kann man es im rechten Fenster durch einen klick auf den Eintrag in der Spalte "Name" bearbeiten. Es öffnet sich ein Fenster mit dem Titel "Zeichenfolge bearbeiten". Da sollte der bisherige Name schon drin stehen, man überschreibt Ihn mit den neuen, und sagt artig OK. Man könnte ja den Papierkorb Trash nennen .... oder der name der geliebten Freundin, oder .........  der Pahantasie sollen hier keine Grenzen gesetzt werden. Nach dem nächsten Neustart von Windows wird der umgetaufte Name sichtbar.

Top
      

Spaß 10 : Eigene Tips für den Windows-Start hinterlegen

Es dürfte selten sein, aber es soll vorkommen, manche haben eventuell noch die guten Windows-Tips aktiviert. Diese eigenen sich bestens mal für einen Scherz. Der kann gemein sein, oder eben nur witzig. Man kann was damit anstellen. Nur wie ?

Anleitung : (Die Anweisungen sollen genau befolgt werden, weil die Registry von Windows sehr wichtig und sensibel ist)
     
Im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet.  

Als ertes hangelt man sich wieder durch das Schlüsselgewirr durch, bis man bei HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\
                   Windows\CurrentVersion\Explorer\Tips
angelangt ist. Da findet man die bereits vorhandenen Tips, diese kann man in Ruhe lassen, oder wenn sie Langweilig sind auch löschen. In der rechten Fensterhälfte findet man in der Spalte Name eine Nummer, die Nummer des Tips. Klicke mit der rechten Maustaste darauf, um einen vorhandenen Tip zu ändern. Rechte Maustaste >> löschen entfernt einen solchen Tip. Aber bitte: wenn man sie löschen will, gehe der Nummer nach. Ich habe es nicht ausprobiert, ob sich Windows wehrt, wenn die Reihenfolge der Nummern nicht komplett ist.
Einen neuen Tip macht man, indem man mit der rechten Maustaste im linken Fenster auf Tips klickt. Aus dem Kontextmenu wählt man Neu / Zeichenfolge. Es wird ein Wert angelegt mit Namen Neuer Wert #1. Diesen kann man auch wieder mit der rechten Maustaste ändern, zuerst eine laufende Nummer vergeben, dann den Text ändern.
Was das für einen Sinn haben soll ?? Wo der Witz ist ? Stelle Dir mal den Text vor (wirkt nur, wenn die Freundin den Compi mitbenutzt):

ACHTUNG ! Schwerer Fehler im System.
Bewegen sie auf gar keinen Fall die Maus.
Es besteht höchste Gefahr.
Rufen sie folgende Nummer an 0815-4711.

Gut, das ist gemein, und könnte auch zu Nudelholzattacken führen. Man kann auch nen Text eingeben wie:

Hallo mein Schatz !!
Toll das der Computer läuft - chatte nicht soviel.

Ok, auch das ist ne Gemeinheit, zumindest ne kleine, aber der Phantasie sind ja auch hier keine Grenzen gesetzt. Aber was Du da einträgst, bleibt ja Dir überlassen ! Viel Spaß !

Top
     

Spaß 11 : Gif und JPG-Vorschau in Windows (Standard wiederherstellen)

Was einem passieren kann, wenn man ein Programm wie zum Beispiel Corel Draw installiert.
Folgendes: Normalerweise hat Windows in den neueren Versionen mit Internetexplorer 4/5/5.5 eine Vorschau auf Webseiten, und - vor allem auch Bilder in den Formaten GIF und JPG.
Nach der Installation mancher recht eigenwilliger Grafikprogramme wie Corel Draw werden diese nicht mehr angezeigt. Ohne zu Fragen werden die Zuordnungen überschrieben.
da hier der Eingriff in die Registry etwas umfangreicher ist (ne Menge zu tippen) stelle ich hier die fertigen Registry-Dateien ins Netz.
Einfach herunterladen, anklicken, die eventuell auftauchende Frage, ob man die Daten der Registry hinzufügen will, mit "Ja" beantworten, schon gehts wieder.
Download für GIF: gif_registrierung.reg
Download für JPG: jpg_registrierung.reg

Achtung! Dieser Eingriff hier ist ungefährlich - aber bitte nicht einfach auf jede Registry-Datei klicken, die sich eventuell auf der Festplatte befindet, denn das kann sich recht heftig auf die Funktionregedit.gif (1065 Byte) auswirken, denn normalerweise sind das BackUps der Registry vor der Installation eines Programmes, man würde damit eventuell den Zustand VOR der Installation wiederherstellen. Das Symbol für solche Dateien ist Links zu sehen. Lasst sie in Ruhe ...

Top
      
            

Spaß 12 : Die "Favoriten" im Menü "Start" ausblenden.

Das Startmenü verfügt über den Eintrag "Favoriten". Der wird zwar nicht so oft genutzt, aber die meisten Surfer haben da nach einiger Zeit eine ganze Menge drin.
Jetzt ist es so, das jedesmal, wenn man über die Startschaltfläche zu den Programmen will, man an den Favoriten vorbeikommt, wo dann dieses meist riesige Menü aufklappt. Erschrecken könnte man regelrecht. Aber dem kann man abhelfen. Über die Registry kamm man Windows anweisen, das dieses Menü nicht mehr angezeigt werden soll.
Um es auch diesmal einfacher zu machen, habe ich diese Anweisung in eine Registry-Datei gepackt, die hier heruntergeladen werden kann.
Download Favoriten ausblenden: favoriten_ausblenden.reg

Sollte man dies rückgängig machen wollen, einfach im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet. Dann im Menü des Editors auf bearbeiten, dann auf suchen.
In die Suchzeile eingeben: NoFavoritesMenu
Suche starten, und wenn der Eintrag gefunden wurde (rechte Fensterhälfte) diesen Eintrag doppelt anklicken. Den Wert 1 (Befehl an) auf 0 (Befehl aus) setzen.
Editor schliessen - fertig. Genauso lässt sich der Befehl wieder aktivieren, wenn er erst mal vorhanden ist.
Man kann den Eintrag auch ganz einfach löschen, wenn man denkt, das man diesen Befehl nicht mehr haben will.

Top

      

      

Spaß 13 : Nach dem CD brennen starten CDs
nicht mehr automatisch - Fehler beheben.

Diejenigen, die einen CD-Brenner besitzen, werden es kennen. Sobald man mal einige CDs gebrannt hat, kommt es vor, das plötzlich die CDs, die bisher automatisch starteten, dies nicht mehr tun. Man kann diesen kleinen Schönheitsfehler recht einfach und schnell beheben.

Einfach im Startmenue den Punkt "Ausführen" auswählen. In die Befehlszeile regedit eingeben. OK bestätigen. Der Registry-Editor wird gestartet. Dann im Menü des Editors auf bearbeiten, dann auf suchen.
In die Suchzeile eingeben: NoDriveTypeAutoRun
regedit_nodrivetype.gif (13979 Byte)
Suche starten, und wenn der Eintrag gefunden wurde (rechte Fensterhälfte) diesen Eintrag mit der rechten Maustaste anklicken. Dann einfach den ganzen Eintrag löschen. Windows macht diesen Eintrag von selbst wieder, und deswegen ist es problemlos. Allerdings starten die CDs wie gewohnt wieder von selbst.

Editor schliessen - fertig.

Top
      
 

Mehr Spaß

Hier sind noch einige Sachen geplant, allein meine Schreibunlust (im Zweifinger-Suchsystem) läßt das ganze etwas dauern. Bis dahin, mehr per E-Mail, wenn Ihr wollt.  Da bitte ich um Verständnis. Wiederkommen lohnt sich also !!!! Bis denn Leute !

Stand:  13.01.2001

Top

    

Diese Seite gehört zu: http://www.kp-net.de